3 Minuten Lesezeit

Wir kennen das Spielchen von Amazon inzwischen nur zu gut. Amazon erweitert langsam aber stetig die Funktionen für Amazon Alexa um die Nutzererfahrung langsam aber stetig zu verbessern. Während dies wahrscheinlich gutes Erwartungs-Management ist, ist es aber auch oft etwas nervig, dass so viele Basis-Funktionen nur nach und nach verfügbar sind.

Amazon-Alexa-Playlisten-per-Sprachbefehl-verwalten

Playlisten per Sprachbefehl verwalten

So ermöglicht das neuste Alexa-Update in dieser Woche, welches vorerst leider nur in den USA verfügbar ist, dass man einen Song den man gerade hört zu einer bestimmten Playliste hinzufügen oder eine neue Playlist mit diesem Song starten kann.

Die Funktion, Playlisten per Sprachbefehl zu verwalten, ist aktuell leider nur für Amazon Unlimited Nutzer in den USA verfügbar. Es ist definitiv nur eine Frage der Zeit bis die Alexa-Funktion auch nach Deutschland kommt.

Playlisten per Sprachbefehl verwalten, nicht für Spotify

Für alle diejenigen die mit ihren Amazon Echos hauptsächlich mit Spotify Musik hören, gibt es leider keine guten Nachrichten. Die Funktion, Playlisten per Sprachbefehl zu verwalten, ist vorerst und wahrscheinlich auch längerfristig nur für Amazon Music Unlimited verfügbar. Amazon will mit solchen „Tricks“ natürlich seinen eigenen Musik-Dienst noch attraktiver machen. Dennoch ein bisschen schade, dass die Nutzer-Erfahrung nicht an erster Stelle steht.

Zugegebenermaßen ist Amazon Music Unlimited auch ein guter Deal. Für Amazon Prime Mitglieder kostet der Musik-Service 7,99€ im Monat, ohne sind es 9,99€. Dafür hat man uneingeschränkten zugriff auf über 40 Millionen Songs. Damit ist der Service sehr vergleichbar mit Spotify (9,99€ pro Monat).